Einzelcoaching

Coaching mit Einzelnen dient der persönlichen Weiterentwicklung

  • in persönlichen Krisen
  • in Krisen am Arbeitsplatz
  • zur persönlichen Anpassung des Führungsstils
  • zur Persönlichkeitsentwicklung
  • bei Erfolgsblockaden
  • zur besseren Planung der eigenen Karriere
  • bei Übernahme einer neuen Funktion
  • zur Erweiterung der Kenntnisse im Bereich Kommunikation, Konfliktmanagement,
    Führung

Der Vorteil des Einzelcoachings ist es, dass alle Vorgänge individuell angepasst werden können und eine enge Begleitung im Arbeits- und Führungsalltag möglich ist.

So gibt es auch ganz individuelle Vereinbarungen für das Einzelcoaching. Zu Beginn der Maßnahme gibt es eine Kontrakt-Phase. In dieser werden die Inhalte und Ziele sowie das Vorgehen abgestimmt.

Wird das Coaching durch eine Firma bezahlt, wird in dieser Phase auch die entsprechend verantwortliche Führungskraft hinzugezogen, damit die Ziele auch von dort mit beeinflusst werden können. Hier gibt es dann zwei Auftraggeber. Die Ziele können natürlich weiterhin vom Coaching-Klienten festgelegt werden. Über die Inhalte des Coachings gilt grundsätzlich die Verschwiegenheit des Coaches, d.h. der Coaching-Klient bleibt der Inhaber seiner persönlichen Daten. Häufig ist ein Abschlussgespräch mit dem Auftraggeber vorgesehen, um auch mit ihm die Zielerreichung nachzubesprechen.

Der Umfang des Einzelcoachings richtet sich nach dem jeweiligen Bedarf. Es hat sich bewährt, pro Termin 2 Zeitstunden anzusetzen und zunächst einmal 5-6 Termine incl. der Zielvereinbarung. Das macht einen Umfang von 10-12 Zeitstunden. Eine Verlängerung mit Zielüberprüfung und Neudefinition kann angeschlossen werden.